D-Jugend Saison 2015/2016 Hinrunde

Wir haben zur Saison 2015/16 die D-Jugend übernommen. Da wir drei alle zum ersten Mal diese Funktion ausüben, war das erste Halbjahr für uns auch ein Lehrjahr. Sportlich lief es hingegen alles andere als überragend. Im Kreispokal sind wir bereits in der Vorrunde gegen die klassenhöhere SG Westerdöfft ausgeschieden. Wie in fast allen anderen Spielen gelang es uns, auch in diesem Spiel ein Tor zu erzielen. In der Liga gelangen auch nur kleine Erfolge. Gegen zumeist stärkere Gegner in der Qualifikationsphase I zur Kreisklasse A gelang es uns zwar nicht, einen Punkt zu holen, dafür wurden wir von Spiel zu Spiel stärker. Gegen den unangefochtenen Tabellenführer SV Hemmingstedt verloren wir nach starker Abwehrleistung nur 0:3.

Noch ansprechender wurden die Ergebnisse in der Qualifikationsphase II zur Kreisklasse B. Im letzten Spiel vor der verfrühten Winterpause stand eine unglückliche Last-Minute-Niederlage in Lohe.

In den meisten Spielen haben wir neben unseren D-Jugendspielern auch Spieler aus der E-Jugend eingesetzt, die sich perfekt in die Mannschaft einfügten und in ihren Leistungen ihren älteren Mannschaftskameraden in nichts nachstanden. Zudem haben wir durch mehrere Neueinsteiger im Laufe der Saison auch personell zulegen können. Alle Neuen wurden von der Mannschaft super aufgenommen.

Das Trainerteam der D-Jugend SG Mitteldithmarschen

Martje Poremba, Neele Poremba, Mathis Brandt


D-Jugend – Saison 2014/2015 Rückrunde

Unsere D-Jugend hatte in der letzten Saison eine sehr schwere Spielzeit. Aufgrund der Tatsache, dass einige Spieler zu Saisonbeginn zugesagt hatten, bei der SG Mitteldithmarschen zu spielen, hatte ich die Mannschaft für die Kreisliga gemeldet. Leider entwickelte sich dann aber einiges anders und wir mussten mit einem sehr kleinen Kader durch die Saison kommen. Mit den 11 Spielern auf dem Neuner-Feld, war es natürlich schwer in der höchsten Klasse des Kreises zu bestehen. Umso mehr muss man die Kinder loben, die nie aufgegeben haben und immer eine hohe Trainingsbeteiligung gezeigt haben. Belohnt wurden die Kinder dafür mit dem einzigen aber verdienten Saisonsieg gegen den Marner TV am 18. Mai, der dann auch richtig gefeiert wurde.

Zum Saisonabschluss veranstalteten wir ein eigenes Jugendturnier mit der F- und E- Jugend zusammen, das bei allen Gästen sehr gut ankam. An dieser Stelle möchte ich mich noch mal bei allen Eltern, unseren Schiedsrichtern und unserer Jugendobfrau für die tolle Unterstützung bedanken. Ein großes Dankeschön möchte ich auch unseren Platzwarten aussprechen, die immer dafür sorgen, dass wir so tolle Sportplätze zur Verfügung haben. Mein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Kinder aus der E-Jugend, die immer wieder bei uns ausgeholfen haben und es uns dadurch ermöglichten, die Saison bis zu Ende zu spielen und an die Kinder der D- Jugend, die trotz allem immer ganz toll mitgemacht haben.

Mit sportlichem Gruß

Herms Peter Sievers


2013/2014:

d1jugend2013:2014_579


Hintere Reihe von links nach rechts: Trainer Herms Peter Sievers – Kevin Schlosky – Rico Heuck – Dustin Döhren – Leon Gerken – Tim Ritters – Nick Sievers – Moritz Timm – Trainer Thorsten Schützt
Vordere Reihe von links nach rechts: Jerko Veers – Elias Stuhlmacher – Thure Hinrichs – Jannes Meier – Dag-Ole Siebke 

 

Spielberichte

0:1 Heimniederlage gegen die SG Wiesharde-Schafflund-Lindewitt

Im vorletzten Spiel in der Verbandsliga unterlag unsere D-Jugend gegen die SG
Wiesharde-Schafflund-Lindewitt wie auch schon im Hinspiel mit 0:1. Folgende
Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz: Thure Hinrichs – Leon Gerken –
Moritz Timm – Dustin Döhren – Jannes Meier – Tim Ritters – Nick Sievers – Kevin
Schlosky – Elias Stuhlmacher – Dag-Ole Siebke – Rico Heuck. Verletzungsbedingt
fehlte leider Jerko Veers. Es entwickelte sich von Anfang an ein Spiel, das sich
hauptsächlich im Mittelfeld abspielte und so dauerte es bis zur 13. Minute, bis
die Gäste ihre erste sehr gute Gelegenheit hatten. Doch Thure konnte den
Schuss des frei vor ihm auftauchenden Angreifers der Gäste mit einer tollen
Fußabwehr klären. Die beste Torchance des ersten Durchgangs hatte dann aber
unsere Mannschaft in der 18.Minute. Nach einem schönen Pass von Timi kam
Kevin an den Ball, der auch gleich beherzt abzog. Doch leider bekam der Keeper
der Gäste im letzten Moment noch die Fingerspitzen an den Ball und lenkte diesen
noch an die Latte. Schade!!! In der 26.Minute kamen die Gäste dann noch
mal frei vor dem Tor zum Kopfball, doch der Angreifer konnte den Ball nicht
richtig drücken und köpfte am Tor vorbei.
In der zweiten Halbzeit machte die SG Wiesharde-Schafflund-Lindewitt zunächst
richtig Druck. In der 33.Minute klatschte ein Kopfball an unserem Pfosten
und in der gleichen Minute hatten wir erneut Glück, als ein toller Schuss an
den anderen Pfosten knallte. In der 34.Minute musste Thure dann im Spiel eins
gegen eins sein ganzes Können aufbieten, um einen Rückstand zu verhindern.
In dieser Phase hatten wir sicherlich viel Glück, aber dann konnte sich die
Mannschaft wieder von dem Druck befreien. In der 42. Minute kam Rico dann
relativ frei zum Schuss, verfehlte das Tor aus 12 Metern aber leider knapp.
Großchancen blieben zu diesem Zeitpunkt auf beiden Seiten Mangelware, so
dass man langsam das Gefühl bekam, dass die Mannschaft, die als erstes ein Tor
erzielen würde, den Platz dann auch als Sieger verlassen würde. Leider waren
es dann die Gäste, die nach einer Ecke per Kopf das zu diesem Zeitpunkt unnötige
0: 1 markieren konnten. In der Schlussphase machten wir dann noch mal
auf, konnten uns aber leider keine hochkarätigen Chancen mehr erspielen. Die
Gäste hatten dann nach schönem Doppelpass in der 55.Minute sogar noch die
Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch der frei vor Thure auftauchende Gästestürmer
schoss an unserem Gehäuse vorbei.
Fazit: Der Sieg der Gäste ging sicherlich in Ordnung, aber es ist natürlich sehr
ärgerlich, wenn man gegen eine Mannschaft zwei Mal in einer Saison 1:0 verliert.
Wer weiß wie das Spiel gelaufen wäre, wenn unser Lattenschuss in der
ersten Halbzeit den Weg ins Tor gefunden hätte. Nach vorne müssen unsere Bemühungen
noch weniger von unnötigen Fehlpässen behaftet sein und wenn wir
es dann schaffen die kleinen Unkonzentriertheit in der Defensive, besonders
immer kurz nach dem Seitenwechsel abzustellen, wird sich vielleicht ja doch
noch mal ein Sieg einstellen.

0:6 Auswärtsniederlage bei Flensburg 08

Im letzten Auswärtsspiel musste unsere D-Jugend beim Tabellenzweiten in
Flensburg antreten und kassierte dabei mit einem 0:6 eine deutliche Niederlage.
Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz: Kevin Schlosky – Moritz
Timm – Dustin Döhren – Jannes Meier– Tim Ritters – Nick Sievers – Elias Stuhlmacher
– Rico Heuck – Bjarne Voß.
Krankheitsbedingt und aus privaten Gründen fehlten Thure Hinrichs – Dag-Ole
Siebke- Jerko Veers und Leon Gerken.
Wie Kenner unserer D-Jugend schon an der Mannschaftsaufstellung erkennen
können, krochen wir personell praktisch auf dem Zahnfleisch. Hatten wir am
Freitag noch 9 Spieler zur Verfügung, so waren es dann am Samstagmorgen nur
noch 8. Eine Anfrage in Flensburg brachte nur das Ergebnis, dass der Gastgeber
das Spiel leider nicht verlegen wollte ……. Bjarne stellte sich dann zur Verfügung
und nahm die weite Fahrt dann auf sich, so dass wir zwar ohne Auswechselspieler
antraten, aber zumindest eine vollzählige Truppe hatten. Vielen Dank
noch mal an Bjarne! Da auch Thure krank war, musste Kevin an diesem Tage
zwischen die Pfosten. Aufgrund der sehr angespannten Personaldecke konnte
unser Ziel nur sein, möglichst lange ein Null zu Null zu halten. Doch leider war
dieses Unterfangen schon früh beendet. Auf dem für uns völlig ungewohnten
Kunstrasenplatz, auf dem der Ball doch ganz anders springt, sprang Elias der
Ball in der 3.Minute der Ball an die Hand und die Gastgeber gingen durch einen
Handelfmeter in Führung. Bereits in der 7.Minute fiel das 2:0, als der Stürmer
der Flensburger nach einem Pass in die Tiefe frei vor Kevin auftauchte und den
Ball aus abseitsverdächtiger Position über Kevin ins Tor hob. Die Entscheidung
fiel dann schon in der 14. Minute, als wir nach einem Angriff über die linke
Flensburger Seite den Ball in der Mitte nicht mehr entscheidend klären konnten
und die Gastgeber aus kurzer Entfernung zum 3:0 erhöhten. In der 17 Minute
fiel dann nach einer Ecke durch einen Kopfballtreffer bereits das 4:0 und nur
eine Minute später erzielten die Gastgeber nach einem Pass über die linke Seite
das 5:0. In der 25 Minute setzten die Gastgeber mit einem Schuss aus halbrechter
Position in den linken Winkel zum 6:0 noch einen drauf.
Nun schien es so, als wenn sich ein zweistelliges Ergebnis abzeichnete. Doch
nun zeigte unsere Mannschaft eine tolle Moral. Man ließ in der zweiten Halbzeit
fast nichts mehr zu und die wenigen Chancen machte Kevin zunichte. Zudem
hatten wir bei einem Kopfball an die Latte auch noch mal Glück.
Fazit: Aufgrund der allgemeinen Umstände war heute einfach nicht mehr drin.
Besonders hervorheben muss man aber, wie sich die Mannschaft in der zweiten
Halbzeit präsentiert hat. Jeder hat für jeden gekämpft, jeden hat auf seiner Position
das Beste gegeben und keiner hat gemeckert. Auch wenn der Gegner sicherlich
überlegen war, so kann man doch sagen, dass man im zweiten Spielabschnitt
ein 0:0 erreicht hat. Schade nur, dass dieses im ersten Durchgang nicht
so gelang und das nötige Glück hier auch nicht auf unserer Seite war. Man
musste sich zudem auch erst einmal an den ungewohnten Platz gewöhnen. Auf
die im zweiten Spielabschnitt gezeigte Leistung lässt sich aber auf jeden Fall
aufbauen und die Punkte muss man dann in anderen Spielen holen.

2:1 Niederlage in Rödemis

Am letzten Wochenende musste unsere D-Jugend in Rödemis antreten. Nachdem
man im Hinspiel nach einen 1:3 Rückstand noch ein Remis erkämpfen
konnte, wollte man auch in Rödemis etwas mitnehmen.
Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz: Thure Hinrichs – Leon
Gerken – Moritz Timm – Dustin Döhren – Jannes Meier – Tim Ritters – Nick
Sievers – Jerko Veers – Dag-Ole Siebke – Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher
und Rico Heuck. Krankheitsbedingt fehlte leider Moritz Timm.
Da der Platz dieses Mal sehr breit war (Normalerweise soll das Spielfeld ja nur
ca. 50 Meter breit sein, aber anscheinend kann in der Verbandsliga immer
anders gespielt werden), hofften wir, dass wir dieses Mal besser ins Spiel
kommen könnten, denn in den letzten Spielen fehlte in spielerischer Hinsicht
leider einiges. Doch leider war unser Spiel auch heute von vielen Ballverlusten
in der Vorwärtsbewegung geprägt. So konnten wir uns leider während der
gesamten Partie kaum Möglichkeiten erspielen. Die ersten Chancen hatten so
auch die Gastgeber. Bereits in der 3. Minute strich ein Kopfball knapp an unserem
Tor vorbei. In der 15. Minute setzte sich ein Stürmer der Gastgeber gegen
Leon durch, doch Thure konnte den guten Schuss aus ca. 12 Metern parieren.
In der 20.Minute kamen die Gastgeber dann über die rechte Seite durch, doch
zu unserem Glück konnte der Stürmer des Rödemisser SV den Querpass nur
an unser Außennetz setzen. In der 25. Minute fiel dann der fällige Führungstreffer
für die Gastgeber und in der 30.Minute konnte Thure dann noch mal in
einer 1 gegen 1 Situation dafür sorgen, dass es nur beim 1:0 zur Pause blieb.
In der zweiten Halbzeit wollten wir dann vieles besser machen und kamen
gleich nach der Pause zu unseren ersten Torchance, doch der Schuss von
Kevin wurde gerade noch abgewehrt und auch der Nachschuss von Timi fand
nicht den Weg ins gegnerische Tor. Doch danach kamen wieder die Gastgeber
zu ihren Chancen. Nachdem zwei gute Schüsse in der 37. Und 38. Minute unser
Gehäuse noch verfehlten, kamen die Gastgeber in der 45.Minute aus kurzer
Distanz zum 2:0, wobei der Ball beim vorhergehenden Querpass von rechts
aber wohl schon deutlich im Toraus war. In der 52.Minute konnte Thure sich
dann bei einem Fernschuss noch mal auszeichnen. Erst in der 59. Minute kamen
wir durch Elias zum Anschlusstreffer, als er nach einem schönen Pass von
Kevin allein vorm gegnerischen Gehäuse auftauchte und den Ball überlegt am
Keeper vorbeischob. Leider blieb aber zu wenig Zeit, um das Ergebnis noch
mal zu drehen.
Fazit: Die Mannschaft hat sicherlich auf dem großen Platz alles gegeben, doch
zu viele Ballverluste machen das Spiel nach vorne schwer. Zudem scheinen die
spielerische Leichtigkeit und das Selbstvertrauen in die eigenen Stärken im
Moment nicht da zu sein. Hieran gilt es zu arbeiten, dann werden sich sicher
auch noch mal Erfolge in der Verbandsliga einstellen.

1:1 im Heimspiel gegen die SG Nord-Hemm

Im Verbandsliga Derby gegen die SG Nord-Hemm trennte man sich am Schluss
unentschieden, obwohl man sicher die eine oder andere Chance mehr hatte.
Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz: Thure Hinrichs – Leon
Gerken – Moritz Timm – Dustin Döhren – Jannes Meier – Tim Ritters – Nick
Sievers – Jerko Veers – Dag-Ole Siebke – Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher
und Rico Heuck.
In den ersten Minuten war es ein Abtasten beider Mannschaften und so blieben
Torchancen Mangelware. Beide Teams spielten zu Beginn doch etwas
verkrampft, denn keine Mannschaft wollte dieses Derby verlieren. In der 22.
Minute hatten unsere Jungs dann die erste Chance. Nach einem langen Abstoß
von Timmy tauchte Kevin frei vor dem Tor auf, scheiterte aber mit einem guten
Schuss am Keeper der Gäste. Nur drei Minuten später tauchte Elias nach
einemPass von Timi frei vor dem gegnerischen Torwart auf, doch landete sein
Schuss leider unglücklich im Gesicht des Torwartes der SG Nord Hemm, der
nach kurzer Behandlungspause aber glücklicherweise weiterspielen konnte.
Weitere 2 Minuten später hatten unsere Fans den Torjubel dann schon auf den
Lippen, als ein Freistoß von Timi nur abgeklatscht werden konnte und Elias
den Ball an allen vorbeispitzelte, doch im letzen Moment konnte ein Abwehrspieler
der Gäste die jetzt fällige Führung verhindern und den Ball noch von
der Linie kratzen. In der 29. Minute dann endlich die verdiente Führung. Nach
dem besten Angriff des gesamten Spiels über Tim, Elias und erneut Tim wurde
Kevin auf der linken Seite frei gespielt und Jannes konnte dessen feine Hereingabe
aus kurzer Distanz mit links zum umjubelten Führungstreffer verwandeln.
In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit musste Thure dann das erste
Mal eingreifen und einen Schuss der Gäste aus 10 Metern entschärfen.
Leider kamen wir dann ganz schlecht aus der Pause. Und in der 35.Minute
konnten die Gäste dann nach einem Eckball, durch einen Kopfballtreffer das 1
zu 1 erzielen. Nur eine Minute später hatten die Gäste dann fast die gleiche
Torchance noch einmal, doch dieses Mal ging der Kopfball zum Glück für uns
vorbei. Nur zwei Minuten später hatten wir erneut Glück, als ein Freistoß der
Gäste knapp drüber ging. Erst in der 41.Minute kamen wir durch Elias mit
einem schönen Drehschuss aus 10 Metern, der knapp drüber ging, zu unserer
ersten Chance im zweiten Durchgang. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit
blieben dann Torchancen auf beiden Seiten wieder Mangelware. So dauerte
es bis zur 55.Minute, als ein toller Freistoß von Timi gerade noch auf der
Linier gerettet wurde und der Torwart der Gäste den Nachschuss dann gerade
Timi, als er nach einer Ecke noch mal zum Abschluss kam, doch sein Schuss
ging leider knapp über das Tor.
Fazit: Die Jungs haben sicherlich alles gegeben, doch spielerisch lief heute leider
nicht alles nach Wunsch. Wir konnten uns insgesamt nicht genügend
Chancen raus arbeiten, hatten dann bei den wenigen Gelegenheiten aber auch
nicht das nötige Quäntchen Glück. Am Ende muss man aber mit dem Remis
zufrieden sein, denn gerade nach der Pause hätten die Gäste das Spiel doch
drehen können.

0:0 gegen die JSG Mitte NF

Im sechsten Spiel in der Verbandsliga ging es unter Flutlicht zu Hause
gegen die JSG Mitte NF. Vor vielen Fans entwickelte sich ein kampfbetontes
Spiel, in dem wir am Ende einen etwas glücklichen, aber nicht
unverdienten Punkt holen konnten.
Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz: Thure Hinrichs
– Leon Gerken – Moritz Timm – Jerko Veers – Dustin Döhren – Jannes
Meier – Dag-Ole Siebke – Tim Ritters – Nick Sievers – Kevin Schlosky –
Elias Stuhlmacher – Rico Heuck.
Wir hatten förmlich einen Blitzstart und bereits in der ersten Minute
tauchte Nick frei vor dem Tor der Gäste auf. Doch anstatt selber zu
schießen versuchte Nick noch einen Querpass, den die Gäste im letzten
Moment noch abwehren konnten. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes
Spiel mit relativ wenigen Torraumszenen. Allerdings konnte
Thure in der 9.Minute in einer 1 gegen 1 Situation und in der 20. Minute
bei einem Schuss aus 10 Metern mit schönen Paraden die Halbzeitführung
der Gäste verhindern.
Auch nach dem Wechsel hatten wir wieder den besseren Start, doch ein
Schuss von Elias aus kurzer Distanz konnte vom Gästekeeper noch zur
Ecke abgewehrt werden. In Laufe der zweiten Halbzeit drückten die
Gäste dann immer mehr auf den Führungstreffer und in der 39.Minute
konnte Thure diesen mit einer erneuten Glanztat gerade noch verhindern.
Uns fehlte jetzt leider die Entlastung nach vorne und zudem standen
wir in der Defensive auch nicht mehr so gut wie im ersten Durchgang.
Die Mannschaft kämpfte, aber der Druck der Mannschaft aus
Nordfriesland nahm ständig zu. So musste Thure in der Schlussphase
noch einige Male sein ganzes Können zeigen, damit wir am Ende einen
weiteren Punkt auf der Habenseite verbuchen konnten.
Fazit: Es war sicherlich ein besonderes Erlebnis für unsere Nachwuchsfußballer
unter Flutlicht vor vielen Zuschauern auf Punktejagd zu gehen.
Am Ende stand ein Punktgewinn, der vielleicht etwas glücklich
war, den man sich aber mit Fleiß erarbeitet hat. Spielerisch kann man
sich sicherlich noch verbessern. Aber am Ende nimmt man sicher jeden
Punkt in der Verbandsliga gerne mit.

0:5 Niederlage beim TSV Kropp

Im ersten Rückrundenspiel in der Verbandsliga ging es für unsere Jungs
zum Meisterschaftsmitfavoriten nach Kropp. Mit acht vollbesetzten Autos
machten wir uns auf den Weg nach Kropp und wollten vieles besser machen
als bei der 0:6 Saisonauftaktniederlage. Und um es vorweg zu nehmen,
dieses gelang der Mannschaft auch!!! Vielen Dank an dieser Stelle an
alle mitgereisten Eltern, Großeltern, Geschwister und Fans für die an diesem
Sonntag tolle Unterstützung.
Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz: Thure Hinrichs –
Moritz Timm – Jerko Veers – Dustin Döhren – Jannes Meier – Dag-Ole Siebke
– Tim Ritters – Nick Sievers – Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher – Rico
Heuck. Krankheitsbedingt fehlte leider Leon Gerken.
Auch wenn man in diesem Spiel auf den Mannschaftsführer Leon verzichten
musste, so lässt sich doch sagen, dass man trotz des Ergebnisses ein
gutes Spiel gezeigt hat. Von Beginn an war zu spüren, dass die Mannschaft
auch das schlechte Spiel vor vierzehn Tagen beim Tabellenletzten in Süderbrarup
vergessen lassen wollten. Man ging beherzt in die Zweikämpfe
und die Räume wurden ganz im Gegenteil zum Hinspiel sehr gut zugestellt.
So blieben Torchancen trotz eines intensiven Spiels in der Anfangsphase
auf beiden Seiten Mangelware. Etwas überraschend fiel dann nach einem
sehenswerten Solo in der 16.Minute doch das 1:0 für die Gastgeber. Als
dann 5 Minuten später das 2:0 nach einem schönen Pass in die Tiefe und
einem überlegten Abschluss fiel, schien das Spiel fast schon entschieden.
Doch im weiteren Verlauf gelang es unserer Mannschaft, genau diese Aktionen,
die zum 2:0 führten und uns auch schon im Hinspiel des Öfteren vor
Probleme gestellt hatten, zu verhindern. Die Mannschaft fightete um jeden
Ball und wurde im Verlaufe des Spiels auch immer besser in ihren Aktionen
nach vorne. Hinten ließ man fast nichts zu und in der 29.Minute hatte
Nick dann die große Chance zum Anschlusstreffer, als er von Elias frei gespielt
wurde. Doch leider landete sein guter Abschluss aus 10Metern am
linken Pfosten. Wer weiß, ob die Kropper bei einem Anschlusstreffer noch
mal nervös geworden wären….
Der zweite Durchgang begann dann aus unserer Sicht leider nicht so gut,
denn nach einem unnötigen Ballverlust im Spielaufbau konterten die
Kropper über ihre rechte Angriffsseite und ließen Thure beim 3:0 in der
33.Minute aus kurzer Distanz keine Abwehrchance. Nachdem ein Fernschuss
von Rico das Kropper Gehäuse verfehlte schafften wir es auf der
Gegenseite leider in der 38.Minute nicht den Ball entscheidend zu klären,
so dass die Gastgeber nach einem Gestochere vor unserem Tor den Ball
zum 4:0 über die Linie drückten. Etwas Glück hatten wir dann in der
52.Minute, als ein Schuss aus 12 Metern
nur die Lattenoberkante unseres Gehäuses traf. Dieses Glück hatten wir in
der letzten Minute dann nicht mehr, als die Gastgeber nach einem Freistoß,
bei dem Thure beim Herauslaufen einen halben Schritt zu spät war, durch
einen Kopfball auf 5:0 erhöhten.
Fazit: Unsere Mannschaft zeigte sich deutlich formverbessert. Auch wenn
man gegen den TSV Kropp am Ende keine Chance hatte, so muss man doch
feststellen, dass das Ergebnis am Ende etwas zu hoch ausgefallen ist und
man sicherlich auch das Ehrentor verdient gehabt hätte. Wenn man jetzt
aber an die gezeigte Leistung anknüpft wird man gegen andere Mannschaften
sicherlich auch die entsprechenden Punkte holen.

1:5 Niederlage in Süderbrarup

Nach der langen Winterpause startete unsere D-Jugend mit einem Auswärtsspiel
in Süderbrarup ins Jahr 2014.
Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz: Thure Hinrichs – Leon
Gerken – Moritz Timm – Jannes Meier – Tim Ritters – Nick Sievers – Kevin
Schlosky – Elias Stuhlmacher – Dag-Ole Siebke – Jerko Veers und Dustin Döhren.
Die Mannschaft hatte sich viel vorgenommen und wollte beim bisherigen
punktlosen Tabellenletzten unbedingt gewinnen, um sich weiter ins Mittelfeld
der Tabelle abzusetzen, doch leider lief an diesem Tage überhaupt nichts zusammen.
Bereits in der 5.Minute gingen die Gastgeber durch einen Flachschuss
in Führung, bei dem Thure zwar dran war, den Ball aber nicht unter
Kontrolle bekam, so dass dieser zum 1:0 über die Linie trudelte. Bereits 5 Minuten
später bestraften die Gastgeber einen Fehlpass in unserer Abwehr mit
dem 2:0. Erst in der 17. Minute kamen wir zu unserer ersten Gelegenheit, doch
der Schuss von Kevin ging knapp am Tor vorbei. In der 24. und 26. Minute
hatten dann die Süderbraruper das vermutlich vorentscheidende 3:0 auf dem
Fuß, doch beide Male konnte Thure die 1 gegen 1 Situationen für sich entscheiden.
Auf der Gegenseite hatten dann Elias und Dag-Ole in der 28. und 29.
Minute den Anschlusstreffer auf dem Fuß, doch leider trafen beide den Ball
nicht voll, so dass der Keeper der Süderbraruper ohne viel Probleme seinen
Kasten sauber halten konnte.
Im zweiten Durchgang wollten wir dann vieles besser machen, doch schon in
der 36.Minute konnten die Gastgeber nach schönem Pass in die Tiefe auf 3:0
erhöhen. In der 38.Minute wäre dann beinahe schon das 4:0 gefallen, doch
zunächst konnte Thure glänzend parieren und den Nachschuss setzte der
Stürmer zu unserem Glück über das Tor. Doch bereits 2 Minuten später erzielten
die Gastgeber nach tollem Solo das 4:0. Praktisch aus dem Nichts gelang
Kevin dann in der 50.Minute mit einem schönem Schuss aus 10 Metern in die
linke Ecke der Ehrentreffer. Doch bereits 5 Minuten später stellten die Süderbraruper
nach einer Freistoßvorlage durch den völlig frei stehenden Stürmer
den alten Abstand wieder her. Nach unserem besten Angriff in der 58. Minute
zwang Dag-Ole nach schönem Zuspiel von Elias den Süderbraruper Keeper mit
einem Heber noch zu einer Glanztat, aber am Ergebnis änderte sich nichts
mehr.
Fazit: Die Mannschaft wollte sicherlich, doch es gibt, wie alle Fußballer wissen,
immer Spiele, in denen gelingt halt nichts. Ob es nun an der langen Anreise, an
der langen Winterpause, an den ungewohnten frühlingshaften Temperaturen
oder an sonstigen Gegebenheiten lag ist erst einmal zweitrangig. Man muss so
ein Spiel abhaken und alles beim Nächsten Mal einfach besser machen.

0:1 Auswärtsniederlage bei der SG Wiesharde-Schafflund-Lindewitt

Im fünften Spiel in der Verbandsliga unterlag unsere D-Jugend beim Tabellenzweiten
etwas unglücklich mit 0:1. Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum
Einsatz:
Thure Hinrichs – Leon Gerken – Moritz Timm – Dustin Döhren – Jannes Meier – Tim
Ritters – Nick Sievers – Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher – Rico Heuck – Jerko
Veers
Verletzungsbedingt fehlte leider weiterhin Dag-Ole Siebke. Nach der Heimniederlage
gegen Flensburg brach die Kolonne mit 7 Autos zum Auswärtsspiel nach
Handewitt auf, um hier etwas mitzunehmen. Zunächst einmal ein „GROSSES DANKESCHÖN“
an die Eltern für die Bereitschaft diese weite Tour zu fahren! Als wir in
Handewitt ankamen, sank unsere Stimmung, denn wie wir schon in der Partie SG
Wiesharde-Schafflund-Lindewitt gegen die SG Nord/Hemmingstedt war der Platz
auch in diesem Spiel nicht gekreidet. Es wurden nur Hütchen als Begrenzung aufgestellt
und zur Markierung des Strafraumes wurden Hütchen an die Seite gestellt
und man konnte sich die Linien „denken“. Dieses finde ich persönlich eines Verbandsligaspieles
nicht würdig. Alle Gesprächsversuche mit den Verantwortlichen
blieben ergebnislos und so musste man mit den Gegebenheiten leben. Aber nun
zum Spiel: Nachdem es gegen Flensburg mit der Defensive schon besser geklappt
hatte, wurde es in diesem Spiel noch besser. Aufbauend auf einen ganz starken
Thure im Tor und einen souverän davor agierenden Abwehrchef Leon ließ man
kaum Chancen der favorisierten Gastgeber zu. Die gesamte Mannschaft fightete
und arbeitete gut nach Hinten. Nachdem Thure in der 7. Minute hervorragend die
erste große Chance vereitelte, kamen wir durch Kevin (Schuss mit links über das
Tor) und Elias (nach schönem Pass von Jannes in die Tiefe im letzten Moment
noch abgeblockt) auch zu eigenen guten Chancen. In der 22.Minute hatten wir
dann Glück, dass ein Freistoß am Außenpfosten landete. Kurz vor dem Halbzeitpfiff
bewahrte uns Thure dann erneut vor einem Rückstand, als er bei einer eins
gegen eins Situation aus halblinker Position den Schuss entschärfte und zur Ecke
abwehrte.
Im zweiten Durchgang wollten wir weiter auf eine gute Defensive setzen und zumindest
einen Punkt mitnehmen. Diese gelang leider nur bis 37.Minute. Hier verloren
wir auf der linken Abwehrseite den Zweikampf und die Gastgeber spielten
über die Mitte auf unsere völlig freie rechte Seite, wo der Stürmer der Gastgeber
dann Thure aus kurzer Distanz keine Chance ließ. Im weiteren Verlauf drückten
die Gastgeber dann auf das 2:0 doch Thure hielt uns mit tollen Paraden z.B. bei
einem Flachschuss auf die rechte Torwartecke (46.Minute) und bei einer eins
gegen eins Situation (50.Minute) im Spiel. Zum Schluss versuchten wir dann noch
mal etwas mehr nach vorne zu machen, doch die letzte Durchschlagskraft fehlte
leider. Die beste Chance hatte Elias nach Pass von Kevin in der 54.Minute, als er
alleine vor dem Tor war, aber wegen einer vermutlichen Abseitsstellung (???)
zurückgepfiffen wurde.
Fazit: Der Sieg der Gastgeber ging sicherlich in Ordnung, trotzdem ist es aber natürlich
ärgerlich, wenn man zwei Mal hintereinander 1:0 verliert. In der Abwehr
klappt es von Woche zu Woche besser. Wenn wir jetzt auch noch wieder an unser
schon gezeigtes Offensivspiel anknüpfen, werden sich sicherlich auch bald die
Erfolge einstellen.

0:1 Heimniederlage gegen Flensburg 08

Im vierten Spiel in der Verbandsliga unterlag unsere D-Jugend Flensburg 08 am
Ende etwas unnötig 0:1. Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz:
Thure Hinrichs – Leon Gerken – Moritz Timm – Dustin Döhren – Jannes Meier – Tim
Ritters – Nick Sievers – Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher – Rico Heuck – Kevin
Hein – Jerko Veers. Verletzungsbedingt fehlte leider weiterhin Dag-Ole Siebke.
Nachdem man in den ersten Heimpartien immer frühe Gegentore bekam und es
auch nach den Seitenwechseln gleich bei uns im Gehäuse einschlug, wollten wir
gegen eine der stärkeren Mannschaften der Verbandsliga etwas defensiver spielen.
Dies gelang auch ganz gut, doch in der 8.Minute war ein Flensburger Angreifer
frei vor Thure. Dieser konnte die Situation aber klasse meistern. Zwei Minuten
später kam es zu einer ähnlichen Situation, doch diese Mal schoss der 08-
Angreifer an unserem Tor vorbei. Unsere erste bessere Chance hatten wir dann
erst in der 18.Minute, doch der Distanzschuss von Jannes ging leider über das Tor.
In der 19.Minute ging der Gast dann mit 1:0 in Führung. Einen tückischen Aufsetzer
konnte Thure leider nur abwehren und der Flensburger Angreifer schoss aus
spitzem Winkel das 0:1. Im weiteren Verlauf ließen beide Mannschaften nach
hinten wenig zu, so dass es bei diesem Ergebnis bis zum Pausentee blieb. Nach
dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Leon zogen wir Timi weiter zurück.
Wir standen dadurch hinten weiter ganz gut, allerdings hatten wir leider wenig
gute Aktionen nach vorne. So blieb es auch im zweiten Spielabschnitt ein Spiel
ohne die ganz großen Torchancen. Erst in der 42. Minute setzen die Gäste mit
einem Pfostenschuss ein Ausrufezeichen. Als die Gäste dann in der 53.Minute erneut
am Pfosten scheiterten, schien es für uns noch mal ein Weckruf zu sein. Nach
einem guten Angriff über Nick und Kevin S. auf der linken Seite, kam Rico in der
Mitte nur einen halben Schritt zu spät. Nach einem Freistoß von Timi, der noch
mal aufsetzte, ließ der Keeper den Ball nach vorne wegprallen, doch leider war
keiner der, der diese gute Chance ausnutzte.
Fazit: Endlich standen wir kompakter in der Abwehr und ließen dadurch viel weniger
Chancen der gegnerischen Mannschaft zu. Leider spielten wir an diesem
Tage aber nicht effektiv genug nach vorne, so dass dieses eine „blöde Tor“ gleichbedeutend
mit dem Endstand war. Eine Reihe von Ungenauigkeiten im Spielaufbau
verhinderte, dass wir zu mehr Chancen kamen. Dass die Mannschaft es kann,
zeigten die letzten Minuten, als man endlich an sich glaubte und mit etwas Glück
sogar noch den Ausgleich erzielt hätte.

3:3 im Heimspiel gegen den Rödemisser SV

Im dritten Spiel in der Verbandsliga konnte unser Nachwuchs nach einem 1:3
Rückstand noch ein 3:3 erkämpfen. Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel
zum Einsatz: Thure Hinrichs – Leon Gerken – Moritz Timm – Dustin Döhren – Jannes
Meier – Tim Ritters – Nick Sievers – Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher – Rico
Heuck – Kevin Hein – Yannik Milbrandt. Verletzungsbedingt fehlten leider weiterhin
Jerko Veers und Dag-Ole Siebke.
Im zweiten Heimspiel wollten unsere Jungs an den Auswärtserfolg anknüpfen.
Man war sich durchaus bewusst, dass es nicht leicht werden würde gegen den
Rödemisser SV, doch man wollte in diesem Spiel unbedingt „was holen“. Aber wie
schon gegen Kropp begann das Spiel für uns sehr schlecht. Nach einem ersten
Warnschuss über das Tor gingen die Gäste bereits in der 2.Spielminute nach einem
Solo mit 1:0 in Führung. Wir kamen nicht gut ins Spiel und Thure musste bei
einer eins gegen eins Situation in der 10 Minute schon sein ganzes Können aufbieten,
um diesen Ball abzuwehren. Im Nachschuss hatten wir dann Glück, dass dieser
am Tor vorbeiging. Etwas glücklich fiel dann auch der Ausgleich in der
12.Minute, als Timi fast von der Außenlinie den Ball in die Mitte schlug und dieser
vor allem zur Überraschung des Gäste-Keepers im kurzen Eck den Weg ins Tor
fand. Leider hatte dieser Spielstand nicht lange Bestand und bereits eine Minute
später ging der Gast nach einem Pass in die Tiefe wieder in Führung. Doch unser
Ausgleichstor hatte unserer Mannschaft mehr Selbstvertrauen gebracht. Die Jungs
merkten, dass sie auch gegen Rödemis mithalten konnten und so wurde jetzt besser
nach vorne gespielt. So hatte Kevin S. nach langem Abschlag von Thure den
abermaligen Ausgleich auf dem Fuß, doch konnte der Keeper diesen schönen
Schuss halten. Nach der anschließenden Ecke von Kevin S. kam Elias gut an den
Ball, doch leider ging sein Kopfball knapp über das Tor. In den zweiten 30 Minuten
wollten wir dann unbedingt den Ausgleich erzielen, doch wieder kassierten
wir nach einer unnötigen Ecke, die dann auch noch viel zu kurz abgewehrt wurde,
durch einen Schuss aus den Rückraum das 1:3. Der Schock saß erst einmal tief,
doch nachdem Thure in der 36. Minute erneut zeigte, was er drauf hat ging noch
mal ein richtiger Ruck durch die Mannschaft. Nach einem schönen Pass in die Tiefe
konnte der gute Schuss von Kevin S. nur zur Ecke abgewehrt werden. Die anschließende
Ecke von Kevin S. vollendete Timi dann mit einem klasse Volleyschuss
zum 2:3. Nun konnte man der Mannschaft richtig anmerken, dass sie
Wollte. Die Jungs kämpften um jeden Ball und in der 50. Minute gelang Jannes der
mittlerweile verdiente Ausgleich. In den letzten 10 Minute ging das Spiel dann
noch mal kräftig hin und her und es entwickelte sich ein packendes Spiel mit Torchancen
auf beiden Seiten. Bei unserer größten Chance stand Elias in der
53.Minute frei vor dem generischen Keeper, schaffte es aber leider nicht den Ball
an diesen vorbei zu spitzeln. Aber auch Thure konnte sich noch 2 Mal hervorragend
auszeichnen und hielt mit tollen Paraden den einen Punkt am Ende fest.
Fazit: Leider schaffen wir es noch nicht frühe Gegentore zu vermeiden. Diesen
Rückständen hinter her zu laufen kostet natürlich viel Kraft. Wie die Mannschaft
nach dem 1:3 aber zurückgekommen ist, verdient schon größten Respekt. Alle
haben wieder einmal hervorragend gekämpft und sich am Ende den Punkt verdient,
wobei mit etwas mehr Glück zum Schluss sogar noch ein Sieg möglich gewesen
wäre. Da man das Spiel kurz vor Schluss auch noch hätte verlieren können,
geht das Remis insgesamt gesehen dann aber in Ordnung.

2:1 Auswärtssieg bei der SG Nordhastedt-Hemmingstedt

Im zweiten Spiel in der Verbandsliga gelang unserer D-Jugend der erste Sieg.
Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz: Thure Hinrichs – Leon
Gerken – Moritz Timm – Dustin Döhren – Jannes Meier – Tim Ritters – Nick
Sievers – Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher – Rico Heuck – Kevin Hein.
Krankheitsbedingt fehlten leider Jerko Veers und Dag-Ole Siebke. Beim zweiten
Dithmarscher Vertreter in der Verbandsliga hatten unsere Jungs den besseren
Start. Auf tiefen Boden spielte Timmi in der 4.Minute einen schönen
Pass in die Tiefe, Kevin S. konnte den Torwart noch umkurven, wurde dann
aber im letzten Moment noch abgeblockt. Nur zwei Minuten später setzte Nick
sich auf der linken Seite schön durch, doch seine scharfe, flache Hereingabe
ging an Freund und Feind vorbei. In der 10 Minute ging die SG Nord-Hemm
dann doch etwas überraschend in Führung, als man im Mittelfeld keinen Zugriff
bekam, der Schuss nicht geblockt wurde und Thure der nasse Ball dann
zu allem Überfluss noch durch die Arme rutschte. Im weiteren Verlauf der
ersten 30 Minuten gelang unserer SG dann leider nicht mehr viel. Immer wieder
machten Stellungsfehler in der Defensive und Ungenauigkeiten im
Spielaufbau unser Spiel kaputt. Die SG Nord-Hemm hatte noch eine große
Chance vor dem Seitenwechsel, doch zu unserem Glück schoss der Angreifer
nach schönem Steilpass frei vor Thure stehend den Ball am Tor vorbei.
In der zweiten Halbzeit wollten wir vieles besser machen, doch die zweite
Halbzeit begann umgekehrt wie die erste Spielhälfte. Nach schönem Steilpass
stand ein Spieler der Gastgeber frei vor Thure. Jetzt konnte Thure seine ganze
Klasse zeigen und die 1 gegen 1 Situation hervorragend meistern. In der 35.
Minute konnte Kevin S. sich dann über links durchsetzen und wurde im Strafraum
gefoult. Den fälligen Strafstoß konnte Timmi dann zum umjubelten Ausgleich
für uns verwandeln. Nun kam unsere Mannschaft endlich besser ins
Spiel. In der 43. Minute konnten wir dann die Führung erzielen. Nach einer
Spielverlagerung von Timmi nach links konnte Nick mit einem schönen Steilpass
Kevin S. in Szene setzen und der ließ sich die Chance nicht entgehen und
verwandelte überlegt zum Siegtreffer. In der Folgezeit ließen wir hinten fast
nichts mehr zu und hatten z.B. durch Elias nach toller Vorarbeit von Timmi
noch eine gute Chance zum 3:1, die aber im letzten Moment noch vereitelt
wurde.
Fazit: Nach einer eher schwächeren ersten Halbzeit zeigte die Mannschaft um
den stark spielenden Kapitän Leon eine tolle Moral und erkämpfte sich im
zweiten Spielabschnitt mit einer tollen Mannschaftsleistung den ersten Sieg.
Diese Leistung ist umso höher zu bewerten, da der Platz an diesem Tage extrem
tief und schwer bespielbar war. Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel
keine Grenzen

0:6 Auftaktniederlage im Heimspiel gegen den TSV Kropp

Im ersten Spiel in der Verbandsliga gab es gleich eine deutliche Niederlage für
unsere Jungs. Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz: Thure
Hinrichs – Leon Gerken – Moritz Timm – Jerko Veers – Dustin Döhren – Jannes
Meier – Tim Ritters – Nick Sievers – Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher – Rico
Heuck – Kevin Hein. Krankheitsbedingt fehlte leider Dag-Ole Siebke. Der Verbandsligaauftakt
hätte schlechter fast nicht sein können. Bereits in der ersten
Minute steckten die Kropper den Ball durch und erzielten frei vor Thure stehend
das 0:1. Unserer Mannschaft war zu Beginn des Spiels die Nervosität
deutlich anzumerken und nachdem ein Schuss von Jannes das Ziel knapp verfehlte,
gelang den Kroppern bereits in der 10. Minute das 0:2. Doch unsere
Mannschaft kam nun etwas besser ins Spiel. In der 15. Minute knallte Kevin S.
einen Freistoß aus 15 Metern an die Querlatte des Kropper Gehäuses, doch
statt des 1:2 fiel praktisch im Gegenangriff das 0:3. Bei diesem Ergebnis blieb
es bis zum Seitenwechsel.
Gleich nach Wiederbeginn konnte Timmi einen schönen Pass in die Tiefe dem
Kropper Torwart durch die Beine spitzeln, doch leider landete der Ball am
Außenpfosten. Statt des 1:3 fiel leider nur 3 Minuten später durch einen Kopfball
nach einer Freistoßflanke das 0:4. Nach einem Alleingang von Scheller,
der seinen dritten Tagestreffer zum 0:5 erzielte, war das Spiel dann zwei Minuten
später endgültig entschieden. Doch unsere Jungs kämpften weiter und
wollten unbedingt ein Tor erzielen. Aber das Ehrentor blieb unseren Jungs
auch in der 41.Minute versagt, als ein Abschlag von Thure an den Pfosten ging,
wobei Kevin S. nur ein paar Zentimeter fehlten, um den Ball ins Tor zu drücken.
In der 45. Minute erzielte der Gast dann gar das 6:0, als man im Gewühl
vor dem Tor etwas gedankenschneller war. Fast wäre in der 50.Minute sogar
noch das 0:7 gefallen, doch der abgefälschte Schuss landete an unserem Pfosten.
Fazit: Die Kropper um ihren überragenden Spieler Scheller waren sehr spielstark
und gewannen den Verbandsligaauftakt sicherlich verdient, allerdings
doch etwas zu hoch. Es gibt halt so Spiele, da will das Runde halt einfach nicht
ins Eckige. Der heutige Gast wird sicherlich bei der Vergabe der Meisterschaft
ein gewichtiges Wort mitreden, denn die Kropper marschierten auch schon
souverän mit 7 Siegen mit insgesamt 49 erzielten Treffern durch die Quali. Für
uns gilt es die Punkte gegen andere Mannschaften zu holen und aus diesem
Spiel möglichst viele Erkenntnisse mitzunehmen. Besonders Lobenswert war,
dass unsere Mannschaft auch trotz des Rückstandes nie aufgesteckt hat und
alles gegeben hat. Mit dieser Einstellung werden sich sicherlich auch bald die
Erfolge einstellen.

D-Jugend: Qualifikationsrunde zur Verbandsliga:

1:0 Auswärtssieg im entscheidenden Spiel in Hemmingstedt

Der Aufstieg in die Verbandsliga ist perfekt!
Herzlichen Glückwunsch!!!
Im letzten und entscheidenden Aufstiegsspiel musste unsere SG beim Tabellenführer
in Hemmingstedt antreten. Vor dem Spiel war die Konstellation klar:
Man durfte als Zweitplatzierter nicht schlechter spielen als der drittplatzierte
Marner TV, der zeitgleich in Büsum gegen die SG Westerdöfft antrat. Die SG
Westerdöfft hatte nur noch theoretische Aufstiegschancen. Selber musste man
dazu gegen Marne gewinnen und wir mussten gegen Hemmingstedt verlieren,
wobei auch noch eine hohe Tordifferenz aufgeholt werden musste. Die SG
Hemmingstedt/Nordhastedt stand bereits als Aufsteiger fest.
Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz:
Thure Hinrichs – Leon Gerken – Tim Ritters– Dustin Döhren – Moritz Timm –
Jannes Meier – Nick Sievers – Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher – Dag-Ole
Siebke – Rico Heuck – Kevin René Hein. Verletzungsbedingt fehlte leider Jerko
Veers, dem wir auf diesem Wege gute Besserung wünschen.
In Hemmingstedt entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel, wobei wir
etwas besser ins Spiel kamen. Trotzdem konnte man bei den Spielern erkennen,
dass sie doch ganz schön aufgeregt waren. Die Hemmingstedter schenkten
uns nichts und es kam ein Spiel mit vielen Aktionen im Mittelfeld, aber
wenigen großen Torchancen heraus. Die erste gute Chance für uns konnte
Dag–Ole in der 10.Spielminute zum 1:0 für uns nutzen. Eine Flanke von Kevin
konnte er per Kopfball zum 1:0 verwerten, wobei der Ball noch unhaltbar abgefälscht
wurde.
Im zweiten Durchgang standen wir hinten gut, konnten aber die Konterchancen
zum vorentscheidenden 2:0 durch z.B. Elias oder Rico, der nur das Außennetz
traf nicht nutzen. So musste man bis zum Schluss zittern. Doch als Timmi
einen Kopfball kurz vor Schluss noch vor der eigenen Linie stoppte, hatte man
mit einem Auswärtssieg bei den bisher ungeschlagenen Hemmingstedtern den
Aufstieg aus eigener Kraft erreicht. Man brauchte nicht warten bis das 1:1
zwischen Westerdöfft und Marne die Runde machte und konnte gleich auf
dem Platz feiern. So wurde gleich auf dem Platz gesungen und man bedankte
sich bei den wieder zahlreich erschienen Fans mit einer Laola. Die Jungs freuten
sich riesig. Jungs, das habt ihr euch auch verdient. Herzlichen Glückwunsch
dazu an dieser Stelle noch mal von mir. Das habt ihr echt klasse gemacht
und ihr könnt stolz auf euch sein. Macht weiter so! Zum Schluss bekamen
die Trainer Thorsten Schütt und Herms Peter Sievers dann noch schöne
Wasserduschen ab, wobei die Kinder noch mal richtig ihren Spaß hatten.

2:0 gegen den Heider SV

Im vierten Spiel in der Qualifikationsrunde zur Verbandsliga konnte
unsere D Jugend den zweiten Sieg in der Quali einfahren. Am Ende
stand ein hochverdientes 2:0 gegen den Heider SV.
Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz:
Thure Hinrichs – Leon Gerken – Moritz Timm –Tim Ritters – Jannes
Meier – Nick Sievers – Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher – Dag-Ole
Siebke – Rico Heuck – Kevin René Hein. Verletzungsbedingt fehlte leider
Jerko Veers und Dustin Döhren war auf Klassenfahrt.
Unsere Mannschaft nahm von Beginn an das Heft in die Hand. Vor den
vielen Zuschauern, über die sich die Kinder sehr freuten, entwickelte
sich dann ein sehr überlegen geführtes Spiel unserer Mannschaft. Bereits
in der 7.Minute gingen wir mit 1:0 durch Nick in Führung. Dabei
wurde sein Schuss aus halblinker Position noch unhaltbar abgefälscht.
Nach mehreren Chancen, u.a. durch einen schönen Pfostenschuss von
Jannes aus fast 20 Metern, einen Fernschuss von Kevin, der nur knapp
das Ziel verfehlte und einem Schuss von Elias, den der Torwart hervorragend
parierte, gelang Elias in der 25.Minute das 2:0. Eine zuvor abgewehrte
Ecke wurde von Kevin wieder schön vor das Tor gebracht und
Elias versenkte am langen Pfosten stehend die Kugel dann per Kopf aus
kurzer Entfernung.
Auch im zweiten Spielabschnitt hatte unsere SG die weitaus besseren
Torchancen, doch leider spielte man im Abschluss nicht konsequent
genug. Man hatte genug Chancen das Resultat durch Fernschüsse, Kopfbälle
nach guten Flanken oder durch Konterchancen noch zu verbessern,
doch es sollte kein weiterer Treffer gelingen. So blieb es bis zum
Schluss beim verdienten 2:0. Durch diesen Sieg hat man den Verbandsligaaufstieg
nun selbst in der Hand. Dazu bedarf es aber einer sehr guten
Leistung bei der schon als Aufsteiger feststehenden Spielgemeinschaft
Hemmingstedt/ Nordhastedt.

1:2 Niederlage in Büsum gegen Westerdöfft

Im dritten Spiel in der Qualifikationsrunde musste unsere Mannschaft mit einer 2:1
Niederlage die Heimreise antreten. Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum
Einsatz: Thure Hinrichs – Leon Gerken – Tim Ritters– Dustin Döhren – Jerko Veers–
Jannes Meier – Nick Sievers – Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher – Dag-Ole
Siebke – Rico Heuck. Krankheitsbedingt fehlte leider Moritz Timm. Die Gastgeber
hatten den besseren Start und schon in der 2.Spielminute musste Thure im Spiel 1
gegen 1 in höchster Not klären. Doch bereits in der 4. Minute schlugen unsere
Jungs zurück und Kevin konnte dabei nach einem Abschlag von Thure das 1:0 für
uns erzielen. Dabei ließ Kevin den Ball noch ein paar Mal aufprallen, bevor er
dann mit einem schönen Spannschuss den Torwart aus 15 Metern den Ball durch
die Beine schoss. Doch leider gab dieses Tor unserer SG nicht die nötige Sicherheit
und der Gastgeber tauchte immer wieder allein vor Thure auf, doch dieser hielt erst
einmal mit mehreren klasse Paraden die Führung fest. Wir hingegen hatten nach
schönem Pass von Timi in der 17.Minute das 2:0 auf den Füßen, doch leider
klatschte der Schuss von Kevin nur an den Pfosten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff
gelang den Gastgebern dann doch noch der Ausgleich, als wir nach einer Ecke in
der Defensive unsortiert waren und dem Gastgeber aus dem Gewühl das 1 zu 1
gelang. Im zweiten Spielabschnitt standen wir dann Defensiv etwas besser, konnten
nach vorne aber zu wenig Akzente setzen. Man ließ die Gastgeber oft ins Abseits
laufen, doch in der 54. Minute musste Thure erneut im Spiel eins gegen eins seine
ganze Klasse aufbieten, um den Rückstand zu verhindern. Nur eine Minute später
war es dann soweit und die Gastgeber erzielten, allerdings aus Abseitsposition, den
Siegtreffer. Leider kamen wir an diesem Tag nicht wie gewünscht ins Spiel und die
SG Westerdöfft war insgesamt die bessere Mannschaft. Aber es ist noch alles drin
und im nächsten Heimspiel gegen den Heider SV soll dann der zweite Sieg her.

0:0 gegen Marne

Im zweiten Spiel in der Qualifikationsrunde zur Verbandsliga erreichte unsere
D Jugend ein verdientes Unentschieden gegen den Marner TV. Folgende
Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz: Thure Hinrichs – Leon Gerken –
Moritz Timm – Dustin Döhren – Jerko Veers– Jannes Meier – Nick Sievers –
Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher – Dag-Ole Siebke – Rico Heuck. Krankheitsbedingt
fehlte leider Tim Ritters. Von Beginn an entwickelte sich ein
spannendes und gutes D-Jugend-Spiel. Man konnte aber auch beiden Mannschaften
anmerken, dass heute das zu Null im Vordergrund stand. So kamen
beide Mannschaften im Verlaufe des Spiels gegen gut stehende Defensivreihen
nur zu wenigen sehr guten Chancen. Dabei hatte Marne bereits in der 6.Minute
die wohl beste Chance des gesamten Spiels, doch konnte Jannes mit einer tollen
Abwehraktion den Ball noch zur Ecke weggrätschen, nachdem Thure
schon umkurvt wurden war. Unsere SG hatte demgegenüber ein paar gute
Chancen nach Freistößen von Kevin, die aber leider ungenutzt blieben. Während
des gesamten Spiels hatte man immer das Gefühl, dass die Mannschaft,
die das erste Tor erzielt als Sieger vom Platz gehen würde. Da aber auch weitere
Fernschüsse von den Keepern beider Mannschaften sicher pariert wurden,
bleib es bis zum Schlusspfiff beim gerechten Unentschieden.

5:2 Auswärtssieg in Hademarschen

Unsere D-Jugend spielt in diesem Jahr in der Qualifikationsrunde zur Verbandsliga.
Neben dem Heider SV, dem Marner TV, der SG Westerdöfft, der SG
Hemmingstedt-Nordhastedt und Merkur Hademarschen möchte sich auch
unsere SG einen der ersten Beiden Plätze, die dann zum Aufstieg in die Verbandsliga
berechtigen, sichern. Auch wenn man einige Vereine schon aus den
letzten Jahren kennt, weiß man natürlich nicht, wo man eigentlich steht. Umso
erfreulicher war der Start in diese Qualifikationsrunde.
Folgende Mannschaft kam in diesem Spiel zum Einsatz: Thure Hinrichs – Leon
Gerken – Moritz Timm – Dustin Döhren – Tim Ritters – Jannes Meier – Nick
Sievers – Kevin Schlosky – Elias Stuhlmacher – Dag-Ole Siebke – Rico Heuck.
Krankheitsbedingt fehlte leider Jerko Veers.
Unsere SG hatte dabei einen wahren Blitzstart. Bereits in der ersten Minute
konnte Tim einen Foulelfmeter sicher zum 1:0 für uns verwandeln, nachdem
Elias vom gegnerischen Schlussmann vorher klar gefoult worden war. In der
zweiten und dritten Minute konnte Kevin sich entscheidend durchsetzen und
mit zwei tollen Flachschüssen aus der Distanz die doch schon beruhigende 3:0
Führung erzielen. Die Mannschaft spielte schönen, schnellen Fußball und ließ
den Ball sehr gut durch die eigenen Reihen laufen. Mit der klaren Führung im
Rücken wurde anschließend leider die Defensivarbeit etwas vernachlässigt, so
dass die Hademarscher mit zwei Treffern in der 8. und 11. Minute herankamen.
Doch die Mannschaft spielte weiter guten Fußball und Jannes konnte mit
einen schönen Fernschuss, ebenfalls flach in die Ecke, die 4 zu 2 Halbzeitführung
erzielen. Gegen Ende der ersten Halbzeit lief der Ball dann leider nicht
mehr ganz so gut durch die eigenen Reihen und wir spielten zu oft lange Bälle,
so dass es bei diesem Ergebnis blieb.
Im zweiten Durchgang standen wir dann etwas besser in der Defensive. Es gab
Chancen auf beiden Seiten, wobei wir aber ein deutliches Plus an der Anzahl
und der Qualität der Chancen hatten. In der 55. Minute machte Kevin dann mit
einem satten Schuss den „Sack zu“ und die Mannschaft konnte den ersten
Dreier einfahren. Entsprechend groß war die Freude über den gelungenen
Start und den hochverdienten Sieg. Insgesamt war es ein tolles Spiel der gesamten
Mannschaft, der man zu dieser Leistung gratulieren kann. Macht weiter
so Jungs! Am morgigen Sonntag kommt dann der Marner TV um 11.00 Uhr
zu uns nach Sarzbüttel. Die Mannschaft aus dem Süden Dithmarschens würde
ich persönlich als Favoriten dieser Aufstiegsrunde sehen, so dass es für uns
sicherlich ein sehr schweres Spiel wird. Über viele Fans würde sich die Mannschaft
sehr freuen.